For using this site, please activate JavaScript.
Mon, Sep 3, 2018
SG Sonnenhof Großaspach
Sonnenhof-Gr.
Rank no. {n}  
VfR Aalen
VfR Aalen Forum
Rank no. {n}  
Info
SG Sonnenhof Großaspach   VfR Aalen
Sascha Hildmann S. Hildmann Manager A. Giannikis Argirios Giannikis
4,30 mil. € Total market value 2,30 mil. €
25,2 ø age 24,1
Spread the word
6. Spieltag: SG Sonnenhof Großaspach - VfR Aalen
Sep 2, 2018 - 3:37 PM hours
Spielinfo:
6. Spieltag 2018/2019
Montag, 03.09.2018 - 19:00 Uhr
Mechatronik-Arena, Aspach

Gästeinfo

Ausfälle (laut Vereinsseiten):
SGS: Nicolas Jüllich (Leistenverletzung), Jeff-Denis Fehr (Schambeinentzündung), Dan-Patrick Poggenberg (Aufbautraining) und Kai Gehring (Rückenprobleme)
VfR: Marian Sarr (gelb-roten Karte), Sascha Traut (Muskeleinblutung im Oberschenkel)

Schiedsrichter:
Wolfgang Haslberger mit den Assistenten Jochen Gschwendtner und Markus Huber

Funk & Fernsehen:
Immer bei der Telekom!
This contribution was last edited by forkingrobert on Sep 2, 2018 at 8:38 PM hours
Skurril:
Mit knapp 8000 Einwohnern ist Aspach die kleinste Gemeinde Deutschlands mit einem Fußballverein, der in einer der drei deutschen Profiligen beheimatet ist. Und der Drittligist SG Sonnenhof Großaspach hat sich nun die Bezeichnung „Dorfklub“ vom deutschen Patent- und Markenamt als Marke eintragen lassen. Dieser Schriftzug soll ab 2017 auf dem Hemdkragen der Trikots stehen.
Link:
https://www.swp.de/sport/fussball-national/bundesliga/grossaspach-jetzt-offiziell-ein-_dorfklub_-23200867.html
---
Ebenso bescheiden wie der Ausdruck „Dorfklub“ ist die Spielweise der Großaspacher. Das Motto der Minimallisten: „hinten dicht“ (b. Torverhältnis 4:5).

Deshalb mein Tipp: SG Sonnenhof Großaspach – VfR Aalen 0:0
Dream team: VfR AalenVfR Aalen
-
Geyer
-
Letard
-
Rehfeldt
-
Funk
-
Ristl
-
Fennell
-
Schorr
-
Sessa
-
Schnellbacher
-
Morys
-
Bernhardt
Viel zu sagen gibt es heute nicht. Es zählt nur ein Sieg ohne wenn und aber!

Zu meiner Wunschaufstellung:
Letard wird Sarr ersetzen. Für Traut würde ich Funk spielen lassen, da mir Büyüksakarya in diesem wichtigen Spiel zu riskant wäre. Im Zentrum würde Ristl bei mir den Vorzug vor Lämmel erhalten, da er körerlich stärker ist. Die Offensive stellt sich fast von selbst auf. Lediglich Bär ist noch eine Alternative. Darauf hoffe ich eigentlich nicht.


Sonderlich optimistisch bin ich nicht für heute Abend. Mein eigentlicher Tipp ist eine 0:1-Niederlage. Da ich mit dieser Einstellung aber gar nicht nach Aspah fahren müsste tippe ich auf einen 4:1-Sieg, wie im Heimspiel letzes Jahr.

•     •     •

VfR + FCB

Liebe kennt keine Liga
Dream team: VfR AalenVfR Aalen
-
Fennell
-
Geyer
-
Rehfeldt
-
Büyüksakarya
-
Ristl
-
Funk
-
Schorr
-
Sessa
-
Schnellbacher
-
Morys
-
Bernhardt
Wunschaufstellung
Wir schaffen die Trendwende zum Besseren nur wenn es endlich auch die Defensive stabil wird.
In den ersten 5 Spielen haben wir regelmäßig im eigenen Drittel und sogar im 16er viel zu sorglos verteidigt, waren zu weit weg vom Gegner. Das ging dann auch regelmäßig schief und ist für mich der Hauptgrund für die bislang schwache Punktausbeute. Bin gespannt ob man aus den bisherigen Spielen die richtigen Schlüsse gezogen hat!?
Achtung heute vor allem auf Röttger und vor allem Hercher, letzterer hat mit dem VfR ja noch eine Rechnung offen und ist gegen seinen Ex-Verein sicherlich hochmotiviert!
Dream team: VfR AalenVfR Aalen
-
Fennell
-
Geyer
-
Rehfeldt
-
Letard
-
Ristl
-
Funk
-
Schorr
-
Sessa
-
Schnellbacher
-
Morys
-
Bernhardt
Habs leider nicht ins Stadion geschafft, und muss vor der Glotze das Spiel schauen.
Aber ganz ehrlich, eigentlich hab ich schon gar keine Lust mehr...
Was soll Letard denn bitte auf der rechten Seite? Nach vorne geht eigentlich absolut gar nichts, ich hätte mir ja irgendwie gewünscht, dass vielleicht sogar Bär für Schnellbacher spielt, Bär hat sich im Testspiel ja gut eingeschossen und Schnellbacher ist überhaupt nicht zu sehen.
Die Defensive bisher auch ziemlich schwach...Fennell wirkt in der zentrale hinten völlig planlos, Ristl und Funk lassen sich viel zu einfach ausspielen...

•     •     •

Karlsruher SC, VfR Aalen, Borussia Dortmund

This contribution was last edited by forkingrobert on Sep 3, 2018 at 8:19 PM hours
Zitat von forkingrobert
Habs leider nicht ins Stadion geschafft, und muss vor der Glotze das Spiel schauen.
Aber ganz ehrlich, eigentlich hab ich schon gar keine Lust mehr...


Im Moment kann ich nur sagen: Ich habs zum Glück auch nicht ins Stadion geschafft. Und ich bin zum Glück nicht im Genuss das Spiel im TV zu schauen und sehe nur den Ticker.
Vielleicht geht noch was aber wahrscheinlich fangen wir noch eins oder zwei.
Ich bin zum ersten Mal richtig angefressen.
1:1 vielleicht war das der Schalter.
Zitat von kick_and_rush

1:1 vielleicht war das der Schalter.


Definitiv nicht ... :/
Also die Umstellung auf ein 4-4-2 oder 4-5-1 je nachdem wie mans sehen möchte hat was gebracht. Auch Büyüksakarya macht einen guten Eindruck auf mich, darf gern öfter spielen. Bär ist bemüht, wie immer...
Aber der Schalter ist definitiv nicht umgelegt, nach wie vor schwache Vorstellung. Wir hätten mal das Führungstor machen können, aber Großaspach auch (Hercher gerade durch Zufall die Latte getroffen...)
Da muss schon noch einiges passieren.
Sessa hat einen guten Eindruck gemacht, er hat Spielwitz, aber man merkt auch zwei Dinge ganz enorm: er hat mehr oder weniger nur den linken Fuß, mit rechts geht fast gar nichts und zweitens er spielt die Pässe ganz oft viel zu lasch und ungenau. In der zweiten Hälfte hat er leider nicht mehr die Räume wie in der ersten und ist jetzt ein wenig untergetaucht, auch wenn er den Ausgleich gut vorbereitet hat, ausgehend durch einen Ballgewinn in Großaspacher Hälfte von ihm

Edit: und Bernhardt hält uns wieder mal stark im Spiel..

Edit2: joa... Bär hat nach starkem Pass von Sessa das 2:1 auf dem Fuß, der muss es eigentlich machen schießt voll den Torwart an und Sessa kriegt ihn im Nachschuss nur an die Latte... uglyaugen-zuhalten

•     •     •

Karlsruher SC, VfR Aalen, Borussia Dortmund

This contribution was last edited by forkingrobert on Sep 3, 2018 at 9:47 PM hours
1:1, ein Punkt auswärts, aber tut mir leid, darüber freuen kann ich mich nicht wirklich. Wenn wir so weiter gurken geht's eine Etage tiefer, das ist sicher!
Unser Defensivverhalten ist eines Drittligisten unwürdig, wir haben keine Balance im Spiel, laufen regelmäßig den gegnerischen Spielern als gutbezahlter Escortservice nebenher, das ist die einzige Konstanz, die mir in unserem Spiel auffällt. Durch nicht existentes Zweikampfverhalten kam der Ponyhof auch zu seinen zahlreichen Chancen in der 1.HZ, ein etwas effizienterer Gegner hätte bis zum Halbzeitpfiff auf min. 3:0 gestellt, das Spiel wäre gegessen gewesen. So nur 0:1, unseren Torwart kann man dabei nicht ganz frei von Schuld sprechen, im Fünfmeterraum 2 m zentral vor dem Tor muss das sein Ball sein. Immerhin hat er danach als Kompensation ein paar Chancen des Gastgebers zunichte gemacht.
Der VfR in HZ2 dann deutlich besser (auch Dank der Wechsel) und hat dann mit viel Sessa und verbessertem Zweikampfverhalten ein Übergewicht bekommen. Das 1:1 war dann insofern verdient, und wenn Bär bei seiner Großchance kurz vor Schluß nicht nur pure Gewalt anwendet sondern den Abschluß mit Übersicht wählt, gewinnen wir das Ding sogar noch. Am Ende bleibt's beim gerechten 1:1, aber wie gesagt, wenn sich im Defensivverhalten nix tut und das Mittelfeld sowie Luca Schnellbacher nicht schleunigst auf Touren kommt, seh ich tatsächlich schwarz für uns!
VfR Aalen Player Ratings - VfR Aalen
2,5D. Bernhardt
3,5R. Fennell
2,5T. Geyer
4,0T. Rehfeldt
4,0P. Funk
4,0Mart Ristl
4,5Y. Letard
3,5P. Schorr
2,0N. Sessa
3,0M. Morys
4,0L. Schnellbacher
3,0M. Büyüksakarya
3,0M. Bär

Es war ein Spiel mit vielen Facetten. Erst die Desolate Anfangsphase bei der die Defensive hoffnungslos überfordert war. Es gab nicht nur eine Passquote von gefühlt 30%, sondern man kam gar nicht in die Zweikämpfe. Ein Glück, dass in dieser Phase nur ein Gegentor gefallen ist. Danach hat man sich etwas gefangen ohne für Torgefahr zu sorgen.
Nach der Pause war es dann etwas ansehnlicher, besonders dank Sessa, der ein tolles Spiel gemacht hat. In der Schlussphase wurde es noch zu einem richtig spannenden Schlagabtausch.

Die zwei Punkte sind natürlich zu wenig. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich nacch diesem Spiel nicht trotzdem damit zuffrieden sein Soll. Aspach war deutlich näher am Sieg. Wenn man so große Chancen hat wie Bär und Sessa kurz vor Schluss, muss man diese auch mal nutzen und unverdiente drei Punkte mitnehmen.

Die Defensive hat mir gestern wirklich Sorgen bereitet. Ein etwas stärkerer Gegner hätte dem VfR wieder 3-4 Tore eingeschenkt. Die Abstimmung, die Passgenauigkeit und das Zweikampfverhalten stimmt überhaupt nicht.

Auch die Offensive verspricht keine rosige Zukunft. Das ist ziemlich ideenlos und eindimensional. Die einzige Möglichkeit zu Toren ist ein schöner Pass von Sessa auf Morys.

•     •     •

VfR + FCB

Liebe kennt keine Liga
Wenigstens konnten wir etwas zählbares mitnehmen. Wie schon bereits mehrfach geschrieben fiel mir gestern auf, dass wir keinen Abnehmer für hohe Bälle haben. Vielleicht war es doch nicht so gut Wegkamp noch abzugeben... Sessa ist auf jeden Fall eine Verstärkung, gestern hat man das einmal mehr sehen können. Büyüksakarya hatte einen guten Offensivdrang, ich würde ihn in den nächsten Spielen dem schwachen Schorr vorziehen. Ansonsten gibt es noch Luft nach oben, Giannikis muss die Länderspielpause unbedingt nutzen um die Abwehr zu stabilisieren.

Der Verkehr ab Winnenden war eine einzige Katastrophe augen-zuhalten Wer hatte noch Probleme bei der Anfahrt?

•     •     •

Yoda says "what you did there, I saw. Sarcastic, you were."
Zitat von VFR1986
Der Verkehr ab Winnenden war eine einzige Katastrophe augen-zuhalten Wer hatte noch Probleme bei der Anfahrt?
Ich bin in Schorndorf runter von der B29 und über Rudersberg und Backnang gefahren. Da war beides Mal fast nichts los…

Zum Spiel: In der ersten Halbzeit hätte man höher hinterlegen können. Nach der Systemumstellung in Halbzeit 2 lief es deutlich besser. Insbesondere Sessa und Büyüksakarya waren Aktivposten und letzterer hatte auch den schnellen dunkelhäutigen Aspacher Außenbahnspieler deutlich besser im Griff als Letard/Rehfeldt. Das Experiment Fennell als IV war für mich eher ein "Griff ins Klo"… Aufgrund der zweiten Halbzeit stimme ich Giannikis zu, dass "die Partie keinen Verlierer verdient hatte".
Nächstes Mal fahre ich lieber an der Ausfahrt Rudersberg ab ugly

Ich denke mit etwas Abstand kann man mit dem einen Punkt zufrieden sein. Aspach ich halt kein Kanonenfutter.

•     •     •

Yoda says "what you did there, I saw. Sarcastic, you were."
  Post options

Do you really want to delete the complete thread?


  Moderator options

Do you really want to delete this post?

  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.